Mindach & Co. Immobilien-Service 
Heiko Mindach

Guntherstr. 6
16356 Ahrensfelde

 

mindach@mindach-immobilien.de

 

 

Heiko Mindach
| ...und abends dann... |
| ...und abends dann... |

Maklersprache ist schon deftig....

Hausvogteiplatz in Berlin
Hausvogteiplatz in Berlin

„Die Besorgungen des täglichen Bedarfs sind fußläufig erreichbar!“ So...das hat erst einmal gesessen. Wer bitte schön sagt denn fußläufig? Gehen Nicht-Interessenten etwa auf den Brustwarzen zur Arbeit oder wird hier verglichen mit läufigen Hündinnen? Und wer kennt schon den täglichen Bedarf eines jeden und einer jeden? Schaut man sich die Exposéetexte der Immobilienangebote genauer an, dann, ja dann entdeckt man: Sie gleichen sich alle! Keiner macht sich die Mühe, mal fünf Minuten darüber nachzudenken, wie man eine 2-Zimmer Wohnung beschreiben kann. Einfach mal aus dem Fenster schauen, die Fotos genauer betrachten und dann schwingen sich die Ideen schon zu einem Text zusammen. Schließlich will man die Kunden hier im ersten Kontakt begeistern. Panorama-Bilder einer 30qm Wohnung machen das Objekt im Netz schön groß; in der Realität verkommt es dann allerdings zur kleinen Nichtigkeit. Gesellen sich dann auch noch fußläufige Eigenschaften dazu...na dann fällt die Tür gleich wieder ins Schloss. Immobilienmakler können sich von Juristen, die mit einem Sprachschatz von gut 5000 Wörtern durchs Arbeitsleben kommen, wohltuend absetzen. Indem sie der Phantasie die Tür öffnen. Stellen Sie sich vor, was Kunden denken, wenn sie in jeder Anzeige „fußläufig“ lesen? Sehen Sie, die wissen damit gar nichts mehr anzufangen. Und zack ist das Interesse für das Objekt weg....und der mögliche Kunde hinterher auch! Fußläufig?! Pfff....

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0