Mindach & Co. Immobilien-Service 
Heiko Mindach

Otto-Nagel-Str. 105
12683 Berlin

 

mindach@mindach-immobilien.de

 

 

Heiko Mindach
| ...und abends dann... |
| ...und abends dann... |

Die neue Kommunikation | Graffiti in Berlin

Screenshot via NoB
Screenshot via NoB

Schön, wenn sich eine Hausverwaltung die Mühe macht, Fassadenmaler direkt und sympathisch anzusprechen. Denn es sit ja so: Eine frische Wand, ein schöner Anblick und schön schlägt das Sprayerherz höher. Da könnte man doch seinen Friedrich-Wilhelm druntersetzen, das Revier markieren, die Grenzen abstecken. Das ist für viele Eigentümer unschön. Sie lassen entfernen, die Hauswand mit Anti-Irgendwas behandeln und ärgern sich, dass es dann doch jeden Tag anders aussieht. Einige Eigentümer lassen es gleich sein. Folge? Die Hauswand sieht aus wie ein Blatt Papier nach einem langweiligen Meeting. Total langweilig. Manche Sprayer hinterlassen Zeichen, die bereits in einer Kartei der Polizei peinlichst genau vermerkt und zugeordnet werden. Andere entwerfen Gebilde, die zugegeben, manchmal sehr stylish wirken. Aber es ist und bleibt Sachbeschädigung, wird zur Anzeige gebracht, allein auch deshalb, damit man bei der Versicherung Ansprüche geltend machen kann. 

Hier mussten wir aber doch lachen. Weder Bild noch Zeichenfolge...nein, die pure Kommunikation auf die Aufforderung, es gerade nicht zu tun.

Und das es immer irgendeinen Kasper gibt, beweist dieses Graffiti eindrucksvoll.

 

Jungs (oder vielleicht auch Mädels, man weiss es nicht)....ihr habt uns zum lachen gebracht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0